Themawechsel. Tue was gegen deine Angst!

ox

Soziale Umgebung in unserer Kindheit es war doch etwas Anderes, als die Erwachsenen Umgebung. Solange wir in Kontakt mit anderen Menschen sind, es gibt immer gewisse Quellen, wo die Probleme und Ungleichheiten entstehen. Was auch völlig normal ist. Was auch NUR ein Resultat der menschlichen Zwischenkommunikation.

Auch wenn es auf dem ersten Blick nicht immer so erscheint, dass unsere Ängste wirklich von uns selbst berücksichtigt werden müssen, ist leider öfter der Fall. Besonders gut zu beachten Angst vor sozialen Kontakten oder die sogenannten „Sozialen Phobien“. Soziale Interaktion es ist überlebenswichtig für uns, Menschen.

Man kann nicht einmal seine eigenen Interessen verteidigen, auch wenn man absolutt Recht hat. Die Angst hindert uns. Besonders, wenn es übertriebene Ängste sind.

strakh

Andere können nicht ihre Gefühle richtig ausdrücken, damit sie ihren Partner verstehen können. Im Laufe der Zeit, man verbittert einfach, man schließt in sich selbst hinein. Man fühlt sich von der ganzen Welt verletzt und enttäuscht.

Denn wer begehrt, der fürchtet auch. Und wer in Furcht lebt, ist für mich nicht frei.

Horaz (65 – 8 v.Chr.), eigentlich Quintus Horatius Flaccus, römischer Satiriker und Dichter.

Man wird nicht mehr kontaktfreudig. Man verliert die Lebensfreude. Man wünscht es sich aber so sehr: wieder in der Lage zu sein, soziale Beziehungen aufzubauen.

power.jpg.pagespeed.ce.BVnbowvki9

Man wagt es nicht mehr, sich für die andere Menschen zu öffnen.

Einige von uns werden allzu rücksichtsvoll, sie haben Angst, zu protestieren oder Etwas dagegen zu sagen. Wir können nicht mehr „Nein“ sagen als Antwort. Dadurch entwickelt man sich zu einem Esel, der so Einiges auf seinem Rücken tragen kann.

Viele sind einfach zu bescheiden, um seine Meinung zu äussern. Was auch nicht immer falsch ist. Viele träumen davon: ein überzeugender und starker, führender Mensch zu sein, aber im wirklichen Leben bleiben immer weiter eine „graue Maus“. Man denkt: „So ist es einfacher und leichter…“ Das Paradoxe ist, dass genau solches Verhalten ist immer eine Quelle für Klatsch und Tratsch.

r2_cs14110.vk.me_-QloTIzVpTM_72e01af7

Nur wenige schaffen es: vom „grauen Maus“ zum „Raubtier“. Genau darüber berichtet mein Buch. 

  • Wie kriege ich meine Angst in Griff?
  • Wie bekomme ich meine Motivation wieder zurück?
  • Sicheres und selbstbewusstes Auftreten.
  • Urängste. Etwas aus der Kindheit.
  • Wie kann man seine Ziele endlich erreichen?
  • Wie kann man glücklich werden..?

Und so weiter.. Du findest jede Menge Antworten im meinem Buch. 

Lass Dich nicht mehr von deiner Angst beeinflussen. Nur Du bestimmst, wo es lang geht.

Schau einfach Mal hier vorbei!

Ein sehr hilfreiches psychologisches Buch zum Thema „Angst und Depressionen“

Keine_Angst_mehr_Cover_for_Kindle (1)

Oder Du kannst es auch direkt hier bestellen.

Schreib mir! Lass uns reden. Ich freue mich!

Deine Xana

Mobil 017

n

7 Gedanken zu “Themawechsel. Tue was gegen deine Angst!

  1. Pingback: Themawechsel. Tue was gegen deine Angst! | backenundbacken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s