…weil man immer vergisst, dass es sie gibt und sie meistens perfekt passen, wenn man Appetit auf was hat und nicht weiss worauf. Hefezopf mit Rosinen (Rosinenbröttchen)

Weiche süße Zöpfe aus Hefeteig..

Mmm… Lecker!


rezeptbild-hefezopf-mit-rosinen

Der wunderbare Duft von Brötchen mit Rosinen wirkt freudeerregend und lässt uns die Kontrolle verlieren. Merkst Du es auch, wie verlockend es riecht? 

Du kannst auch nicht mehr widerstehen?:)

Typischer Weise besteht dieser Zopf aus Hefeteig, der mit Rosinen, Butter und etwas Rum verfeinert wird. Im Folgenden wird der Hefezopf nach einem traditionellen Rezept hergestellt.

h

Glück ist etwas Selbstgebackenes..

Genau wie diese wunderbaren Rosinenbröttchen.

h1h3

Eine Riesengroße Freude und ein paar zusätzliche Gramm auf Deinen hübschen Taille. Aber es lohnt sich. Glaub mir.

Und am wichtigsten: bei der Herstellung von leckerem Gebäck brauchst Du gar keine Angst zu haben zu experimentieren und freu Dich schon aud das Ergebnis. Und jetzt können wir loslegen mit leckeren Brötchen mit Rosinen:)

Diese Brötchen ist ein leckerer, süßer Nachtisch. Es eignet sich aber auch nachmittags zum Kaffee!

Zum Vergleich: auf dem ersten Bild sind es meine nach dem ersten Versuch. Und auf dem zweiten Bild so sind die jetzt geworden. Ich sehe es als ein Fortschritt.

Ganz wichtiger Tipp: Nicht mit Hefe übertreiben. Weniger Hefe ist besser, weil der Teig dann nicht so nach Hefe schmeckt, besonders bei Brot ist das ja nicht so gewünscht.
Lass den Teig lieber in Ruhe gehen, nimm dir viel Zeit beim Backen, dann klappt es.

kk1
150 ml MilchZutaten für 8 Portionen

  • 20 g Hefe

  • 300 g Mehl

  • 50 g Zucker

  • 1 TL Vanillezucker

  • 2 Eigelb

  • 1 Msp. abgeriebene Schale von 1 unbehandelten Zitrone

  • Salz

  • 50 g weiche Butter

  • 2 EL Rosinen

  • 1 EL Rum

  • 1 verquirltes Ei

  • Puderzucker zum Bestäuben

  • Butter und Mehl für das Blech

h2

Zubereitung Hefezopf mit Rosinen

  1. Die Milch erwärmen und die Hefe darin auflösen. Mit Mehl, Zucker, Vanillezucker, Eigelb, Zitronenschale und 1 Prise Salz mischen und zu einem glatten Teig verkneten. Nach und nach die weiche Butter untermengen und weiterkneten, bis sich der Teig vom Schüsselrand löst. Den Hefeteig abgedeckt 30 Minuten gehen lassen.
  2. Die Rosinen heiß abspülen und mit dem Rum mischen. Das Backblech mit Butter bestreichen und mit Mehl bestäuben. Die Rosinen abgießen und unter den Teig kneten. Den Teig in drei Teile teilen und zu Strängen formen. Aus den drei Teigsträngen einen Zopf flechten, auf das Backblech setzen und an einem warmen Ort 20 Minuten gehen lassen.
  3. Den Backofen auf 180 °C (Umluft 160 °C) vorheizen. Den Hefezopf mit dem verquirlten Ei bestreichen und im Ofen etwa 30 Minuten backen. Abkühlen lassen. Vor dem Servieren nach Belieben mit Puderzucker bestäuben.

h5

Brenn- und Nährwerte pro Portion*

Brennwert: 253 kcal / 1059 kJ Eiweiß: 6 g Kohlenhydrate: 39 g Fett: 8 g

Übrigens, Du kannst Deine Bröttchen so formen wie Du es selber möchtest. Da hat Deine Fantasie keine Grenzen mehr. Du kannst es als schöne Zöpfe ausgestalten oder zum allerersten Mal es als Bröttchen ausprobieren. 

Und Du sollst auch bedenken, dass dieses Produkt enthält folgende Zutaten mit ausgewiesenen Allergenen:

  • Weizenmehl

h4

Solche wunderbare Bröttchen kann man in einem Frischhaltebeutel 1-2 Tage aufbewahren!

Lass es Dir riiiiiichtig schmecken!

3 Gedanken zu “…weil man immer vergisst, dass es sie gibt und sie meistens perfekt passen, wenn man Appetit auf was hat und nicht weiss worauf. Hefezopf mit Rosinen (Rosinenbröttchen)

  1. Pingback: …weil man immer vergisst, dass es sie gibt und sie meistens perfekt passen, wenn man Appetit auf was hat und nicht weiss worauf. Hefezopf mit Rosinen (Rosinenbröttchen) | backenundbacken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s